Stabfigurencompany

Am Anfang hatte Michael Max Ebert die Idee für diese Art von Puppenspiel vor 24 Jahren und daraus entstand Stabfigurencompany. Durch das enthusiastische Zusammenspiel von 5 Stabfigurenspielern/innen nehmen die Zuschauer unsere Stabfiguren als lebendige, herzliche und wunderbare Begegnung wahr. Wir treten damit an den unterschiedlichsten Orten und zu den unterschiedlichsten Anlässen auf. Darunter zum Beispiel: Feste, Festivals, Feiern, Produktpräsentationen, Hochzeiten, Eröffnungen... oder auf Straße, Bühne, Terrasse, Platz, Rennbahn, in Krankenhaus, Zelt, Park... Für Anfragen aus Berlin und Umgebung haben wir ein "Berlin-Spezial" im Angebot.










Jetzt bei uns mitmachen!!! Werde 2019 neues Mitglied in unserer Company! Erfahrungen im Theaterspiel, Tanz oder Pantomime sind gut, willkommen sind aber auch absolute Quereinsteiger. Wichtig ist das Interesse am Puppenspiel und die Bereitschaft gemeinsam in Teamarbeit die Puppe Eumel zum Leben zu erwecken und mit ihr Abenteuer zu erleben. Unser Interesse gilt Bewerbern*innen, die auch an Auftritten, vorwiegend in Berlin und am Wochenende interessiert sind. Bewerber*innen können schon bald regelmäßig mitspielen und perspektivisch auch mitreisen. Das Spiel mit Eumel verspricht einzigartige Erfahrungen! Probiere es jetzt aus! Erfahrene Eumelspieler geben uneingeschränkt all ihr Wissen an dich weiter. Also, wenn du interessiert bist, dann melde Dich bei der weiter unten genannten e-Mail Adresse. "Eumel" freut sich über jede neue Begegnung!

Wer sind wir/ Was machen wir? Gemeinsam analysieren und probieren wir mit der Stabfigur "Eumel", üben kleine Spielsituationen, organisieren Aktionen im öffentlichen Raum und legen besonderes Augenmerk auf Aspekte des Theaterspiels, im besonderen eben Straßentheater. Langjährige Erfahrungen und die zahlreichen Teilnahmen bei Theaterfestivals weltweit beeinflussen das gemeinsame Spiel positiv.

Bewerbungen bitte über e-mail:

stabcom2000(ät)yahoo.de

oder
über den nachfolgenden Formular-Link: Kontakt
(der schnellste Weg uns zu erreichen)

 Eumel  - Twitter